new-SWC-banner-klein

RSPO-Label

Der RSPO (Roundtable on Sustainable Palm Oil/ Runder Tisch für nachhaltiges Palmöl) ist eine von der Industrie dominierte Zertifzierungsinitiative. 581 Unternehmen aus der Palmölwirtschaft stehen lediglich 26 Nichtregierungs- organisationen gegenüber. Dementsprechend lax sind die Standards: Der RSPO erlaubt das Umwandeln von Tropenwäldern in Ölpalmen-Monokulturen. Lediglich so genannte Wälder  „mit hohem Schutzwert“ (High Conservation Value Forests) werden geschützt.

„In der Praxis führt das zu großflächigen Kahlschlägen, unterbrochen von winzigen, nicht miteinander vernetzten Schutzgebieten“, kritisiert Tropenwaldreferent Peter Gerhardt. „Die RSPO-Kontrolleure sind außerdem nicht unabhängig, sondern werden von den Konzernen, die sie kontrollieren sollen, direkt bezahlt.“ Indonesische Umweltschutzorganisation wie Save our Borneo empfinden den RSPO deshalb als verlängerten Arm der Palmöl-Konzerne. 

... ...